VITA

MOHSEN SHAHIDI

 

 

Mohsen Shahidi wurde 1961 in Teheran/Iran geboren.

 

1986 musste er das Land verlassen und erhielt politisches Asyl in Deutschland. Er studierte an der Freien Universität Berlin. Bis heute lebt er in Berlin.

 

Schon als Jugendlicher, in den Wirren der Revolution im Iran, begann Mohsen Shahidi, sich außer für Politik auch für Kunst zu interessieren.

 

In Deutschland hat Mohsen Shahidi sich neben Studium und Beruf immer mit verschiedenen Medien und Materialien künstlerisch kreativ betätigt.

 

Seit einigen Jahren liegt sein künstlerischer Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Skulpturen aus Metall. In diesen Skulpturen versucht er, hauptsächlich alte handgeschmiedete Werkzeuge zu verarbeiten.

 

Die Geschichte dieser Werkzeuge, die nach langem Gebrauch im Sinne ihre Funktionalität ausgedient haben, fasziniert ihn und er versucht, diesen Unikaten im Zusammenspiel mit anderen ein neues Leben in Form einer Skulptur zu verleihen:

 

"So werden aus Fleischerbeilen Gesichter und aus Zangen tanzende Paare."

 

Neben seinen Objekten und Outdoor-Metallskulpturen experimentiert Mohsen Shahidi mit Malerei und Fotokunst.

 

Seine Arbeiten stellt er in Berlin und Umland aus.

 

COPYRIGHT © MOHSEN SHAHIDI - programmiert durch ub-rs.de